Wie Sie Stromfresser im Haushalt finden

Header Wie Sie Stromfresser im Haushalt finden. Text Stecken Sie Ihre Energie in die wichtigen Dinge des Lebens, anstatt sich über hohe Energiekosten zu ärgern. Paar auf einer Wiese. Stirn an Stirn.
Energiekostenmessgeräte und Smart Meter decken auf, wo Strom – und damit Geld – nutzlos verpufft und machen Ihren Energie-Verbrauch transparent. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Stromfresser im Haushalt finden können.

Das Energiekostenmessgerät

Energiekostenmessgerät

Mit Energiekostenmessgeräten ist es kinderleicht, den Stromverbrauch einzelner Elektrogeräte punktuell oder über längere Zeiträume zu messen und die daraus entstehenden Stromkosten zu berechnen. Dadurch offenbaren sich Einsparpotenziale, und Haushaltsbewohner können die Energiefresser im Haushalt durch kleine Eingriffe energieeffizienter machen.
Hier geht es zu den Energiekostenmessgeräten

Der Smart Meter

Smart Meter ersetzen schon heute in vielen Haushalten herkömmliche Stromzähler. Sie messen nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch den Gas-, Wärme- und Wasserkonsum. Verbrauch und Kosten können Verbraucher jederzeit über Webportale und das Smartphone einsehen. Aber auch flexible Spartarife macht der Smart Meter transparent. Er versetzt Konsumenten in die Lage, zu Tageszeiten Wäsche zu waschen, wenn der Strom besonders günstig ist.
Dasselbe gilt fürs Geschirrspülen oder Staubsaugen. Verschieben viele Menschen ihre stromfressenden Aktivitäten auf Tageszeiten mit wenig Energieverbrauch, ist die Stromversorgung garantiert, ohne dass die Energiewirtschaft zusätzliche Kraftwerke hochfahren muss.
Smart Meter machen das Stromnetz flexibel und steuerbar – eine wertvolle Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende. 
Mit dem Smart Meter entlasten Sie also nicht nur Ihre Haushaltskasse und die Stromversorgung, sondern schonen auch nachhaltig die Umwelt.
Hier geht es zu den Smart Meter

Smart Meter
 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

build.rev.BUILD_REVISION_NUMBER