Selbst reparieren: Repair Cafés und FabLabs

Bild zu Selbst reparieren: Repair Cafés und FabLabs. Handy mit zerbrochenem Display auf einem Tisch, eine Männerhand hält einen Schraubenzieher. Text Repair Cafés – deine do-it-youself Werkstatt! Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.

Repair Cafés und FabLabs: Selbst reparieren statt konsumieren

Das alte Radio hat den Geist aufgegeben oder Sie haben einfach Lust mal wieder zu Basteln und zu Werkeln?

In fast allen größeren Städten Deutschlands gibt es mittlerweile Orte, an denen Sie selbst reparieren und basteln können und auf hilfreiche Menschen und die passende Ausstattung treffen. Im Repair Café können Sie sich austauschen und defekte Geräte reparieren. Im FabLabs können Sie gemeinsam mit anderen Ihre Ideen verwirklichen. Der Grundsatz bleibt derselbe: Durch die Gemeinschaft werden Dinge möglich gemacht.  So verlängern Sie nicht nur das Leben von defekten Geräten und schonen die Umwelt, Sie haben auch noch Spaß dabei.

Ob es in Ihrer Stadt ein Repair Café oder FabLab gibt, können Sie anhand der unteren Karte bzw. der Liste herausfinden.

Öko-Top-Hits

Repair Cafés: Wegwerfen? Denkste!

Was ist ein Repair Cafè?

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen kaputte Dinge reparieren können. Werkzeug und Materialien für alle möglichen Reparaturen ist meist vorhanden. Zum Beispiel für Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug usw. Vor Ort helfen Experten bei der Reparatur. Besucher des Repair Cafés bringen Ihre defekten Dinge mit. Im Repair Café machen sie sich gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau an die Arbeit. Man kann dort immer eine Menge lernen. Wer nichts zu reparieren hat, nimmt sich eine Tasse Kaffee oder Tee oder hilft jemand anderem bei der Reparatur.
(Quelle: http://repaircafe.org/de/was-ist-ein-repair-cafe/)

Die Dachorganisation der Repair Cafés ist die niederländische Non-Profit-Organisation „Stichting Repair Café“. Das allererste Repair Café fand am 18. Oktober 2009 in Amsterdam statt. „Stichting Repair Café“ bietet seit 2011 professionelle Unterstützung für lokale Gruppen im In- und Ausland an, die selbst ein eigenes Repair Café eröffnen wollen. Mittleweile gibt es in Deutschland über 200 lokale Gruppen, die in regelmäßigen Abständen Repair Cafés organisieren. Zum Teil sind die Treffen auch speziellen Themen, z.B. Elektronik, gewidmet. Ein Blick auf deren Veranstaltungskalender lohnt sich also!

Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Repair Cafés weltweit.

Alternative Reparatur Cafés

Neben den „Stichting Repair Cafés“ finden sich in vielen Städten unabhängige Werkstätten und Reparatur Cafés, die eine ganz ähnliche Philosophie des Reparierens verfolgen. Auch hier gibt es Reparatur-Treffen, bei denen jeder seine kaputten Gegenstände mitbringen und mit Hilfe von Anderen reparieren kann. Wann und wo diese Treffen genau stattfinden, können Sie auf der Website der Reparatur Cafés herausfinden.

Liste mit weiteren Reparatur Cafés:

Öko-Top-Hits

Fablabs, OpenLabs und MakerLabs

Ein FabLab (Fabrikationslabor, engl., fabrication laboratory), ist eine offene Hightech-Werkstatt mit digitalen Fabrikationsgeräten wie 3D-Druckern, Lasercuttern oder CNC-Fräsen. Ziel eines FabLabs ist es, dass jeder und jede die eigenen Ideen in die Tat umsetzen kann. Zentraler Gedanke ist es, die gesammelten Erfahrungen an die Community weiter zu geben. Viele FabLabs bieten außerdem regelmäßige Reparatur-Treffen an.

Die Nutzung der FabLabs ist in der Regel kostenlos – Nutzer tragen lediglich die Kosten der verbrauchten Materialien.
Die internationale FabLab-Bewegung geht auf Prof. Neil Gershenfeld zurück, der am MIT das erste FabLab gründete. Mittlerweile existieren weltweit mehr als 360 FabLabs, davon über 20 in Deutschland.

Liste mit FabLabs, OpenLabs und MakerLabs:

Kennen Sie weitere Repair Cafés, bzw. FabLabs die wir nicht gelistet haben? Dann schreiben sie uns an info@greenstars.de

Weiterführende Links:

Selbst reparieren mit IFixit
Warum reparieren nachhaltig ist
Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
MURKS? Nein danke!

build.rev.BUILD_REVISION_NUMBER